Materialkunde HPL

Überall dort, wo von den eingesalzten Werkstoffen Langle­bigkeit, Schönheit und Funktionalität erwartet wird, ist HPL (High Pressure Laminate) der ideale Werkstoff. HPL ist mit schwarzem Plattenkern erhältlich, beschichtet mit Unideko­ren in Anthrazit, Taupe und Weiß. HPL hat einen farbigen, dekorativen Plattenkern, der interessante Kontraste zu den dekorativen Oberflächenbeschiehtungen schafft und erlaubt individuelle Bearbeitungen. Denn trotz seiner enormen Fes­tigkeit lässt sich der Werkstoff mit den üblichen hartmetall­bestückten Tischlerwerkzeugen problemlos sägen, bohren, fräsen, gravieren, schleifen und polieren. HPL ist tausend­fach bewährt für Tischplatten, Schreibtische, Duschkabinen, Spindtüren, Krankenhauseinriehtungen, etc.
HPL-Blackstone mit Antifingerprint Veredlung Diese besondere HPL-Oberfläche mitAntifingerprint
Veredlung kann mechanisch stärker beansprucht werden als herkömmliche Matt-Oberflächen. Fingerspuren und fettige Abdrücke sind auf dieser Oberfläche nicht zu finden.

Eigenschaften HPL
» exlrem kratz-und stoßfest
» hohe mechanische Stabilität
» formstabil
» fleckenunempfindlich und hygienisch
» lebensmittelecht
» zigarettenglutfest
» weitgehend wasserfest
» heißwasserfest
» antistatisch
» weitgehend chemikalienbeständig

Pflege· und Reinigungshinweise HPL

Die dichten, hygienischen und sehr widerstandsfähigen
Melaminharzoberflächen unserer HPL-Produkle bedürfen keiner besonderen Pflege. Die regelmäßige Reinigung der Oberflächen wird empfohlen -abhängig von der Art der
Nutzung. Geeignete Mittel sind aMe handelsüblichen Reiniger auf Tensid-Basis (Spülmittel, Flüssigreiniger, Seifen und
Waschpulver), soweit diese keine scheuernden Bestandteile enthalten. Daneben können auch organische Lösungsmittel wie Spiritus, Waschbenzin oder Aceton (Nagellack­
entferner) verwendet werden. Möbelpolituren, fett-und
wachshaltige Reinigungsmittel neigen dazu, Strukturierun­gen der Oberfläche zu füHen und eine schmutzbindende
Schicht aufzubauen und dürfen daher nicht verwendet
werden. Neben scheuernden Mitteln dürfen ebenfalls keine starken Säuren sowie keine Bleichmittel zur Reinigung
eingesetzt werden.
Es müssen die auf den Verpackungen angegebenen Rei­nigungshinweise beachtet werden. Beim Einsatz von leicht flüchtigen Mitteln ist auf ausreichende Lüftung zu achten. Zur Reinigung sind nur weiche, nicht scheuernde Tücher oder Schwämme zu verwenden.

ZEOTTEXX Gartenmöbel und Matratzen Tiefpreisgarantie